Anzeige
mentavio.com

Professionelles Coaching online buchen
Finde einen passenden Psychologen und lass Dich online coachen. Per E-Mail, Chat oder Videokonferenz.
Kostenloses Erstgespräch buchen



Online Vorstellungsgespräch per Web Video via Skype u.a.

Licht und Schatten im Online Bewerbungsgespräch

Wie ist der Lichteinfall an Ihrem gewählten Standort? Ist die Lichtquelle groß (z.B. helles Fenster) oder klein (z.B. LED-Lampe). Ist die Lichtquelle weiter entfernt oder steht Sie dicht bei Ihnen? Aus welcher Richtung kommt das Licht? Über die Auswirkungen eine kleine Licht und Schattenkunde:

  • Kleine Lichtquellen (Lichtpunkte) werfen harte, dunkle Schatten, die Ihr Gesicht unsympathisch hart erscheinen lassen.
  • Große Lichtquellen (leuchtende oder helle Flächen) erzeugen weiches Lichtund weichen Schatten, was Sie günstiger wirken lässt.
  • Direktes Licht (auf Sie gerichtete Glühbirne oder direkt auf Sie einfallendes Sonnenlicht) blendet und führt zu einem verkniffenen Gesichtsausdruck.
  • Indirektes Licht (z.B. von Wänden reflektiert, Tageslicht bei hell bedecktem Himmel) modelliert Ihre Gesichtszüge vorteilhaft.
  • Je dichter eine Lichtquelle, desto ungleichmäßiger leuchtet sie Sie aus. Die Teile von Ihnen, die der Lichtquelle am nächsten sind, werden zu hell und die entfernteren zu dunkel wiedergegeben. Eine gleichmäßigere Ausleuchtung erreichen Sie durch einen größeren Abstand von der Lichtquelle.
  • Lichteinfall direkt von vorne leuchtet das gesamte Gesicht aus. Wenn aber gar keine Schatten entstehen, wirkt das Gesicht flach und ausdrucksarm („Pfannkuchen-Gesicht").
  • Ein Lichteinfall von hinten (z.B. Fenster im Rücken) signalisiert der Kamera zu viel Helligkeit, weil das Licht dann direkt in die WebCam leuchtet. Das Bild wird deshalb automatisch abgedunkelt, was dazu führt, dass die Lichtquelle zwar gut dargestellt wird, Sie aber völlig zu dunkel, so dass man Sie kaum noch erkennen kann (Silhouetten-Effekt).
  • Tageslicht, wenn es nicht durch eine farbige Gardine getönt oder von einer farbigen Wand reflektiert wird, gibt Ihre Hauttöne am natürlichsten wieder.
  • Kunstlicht weicht in seiner Farbe mehr oder weniger vom Tageslicht ab.
    • Klassische Glühlampen (gibt es noch) erzeugen ein gelbliches Licht.
    • Licht von Leuchtstoffröhren wirkt – von einer Kamera aufgenommen – grünlich. Unsere Augen erkennen das nicht, weil sie den Grünstich aus dem Umgebungslicht automatisch herausfiltern. Eine Kamera kann das aber nicht.
    • LED-Licht (kaltfarben) wirkt bläulich.
    • LED-Licht (warmfarben) kommt dem Tageslicht von den aufgeführten Varianten am nächsten.

 

Eine Fülle an Informationen!  

Was wäre nun also für das Online Bewerbungsgespräch empfehlenswert?

Ideal wäre eine großflächige Lichtquelle (Fenster mit weißen Gardinen oder gegen eine weiße Wand gerichtetes Kunstlicht), die schräg von vorne und etwas (aber nicht steil) von oben Ihr Gesicht ausleuchtet (z.B. 45° von der Seite und 45° von oben). Das wird man nicht immer genau hinbekommen (außer Sie hätten ein Fotostudio), aber je ähnlicher, desto besser. Dieser Lichtwinkel gibt Ihrem Gesicht weiches Licht und sanfte Schatten die schon fast einen dreidimensionalen Anblick erzeugen. Die Beleuchtung sollte natürlich (Tageslicht ohne direkt einfallende Sonnenstrahlen) oder warmfarbiges LED-Licht sein.  Wenn Sie etwas schwitzen, wird das Glänzen bei einer Kameraaufnahme besonders betont. Dagegen hilft etwas hautfarbiger Puder, so wie er auch im TV und bei Filmaufnahmen verwendet wird.

 

Auf der folgenden Seite: Verhalten vor der Web Kamera im Online Bewerbungsgespräch.



Anzeige

AMAZON Bücher: Top Suchergebnisse zum Bewerbungsgespräch

Anzeige

(m/w)

Genderbezeichnungen werden auf dieser WebSite aus Gründen des sprachlichen Flusses und der ungestörten Lesbarkeit einheitlich in der männlichen Form ausgeführt. Selbstverständlich sind damit jederzeit alle Geschlechter gleichermaßen gemeint.

Im Duden: man (Mann), eigentlich = irgendeiner, jeder beliebige (Mensch)