Heben Sie sich mit Ihrem Bewerbungsschreiben heraus

Profi Tipps wie man ein Bewerbungsschreiben schreibtEine aussagekräftige Bewerbung zu schreiben, scheint für viele eine große Hürde zu sein Das mag zunächst nicht ganz so wichtig erscheinen, weil dem Bewerbungsschreiben bei der Personalauswahl oft keine vorrangige Bedeutung beigemessen wird. Doch wer es schafft, im Bewerbungsschreiben positive Akzente zu setzen, kann auch mit diesem Anschreiben wirksam punkten. Und auch diese Chance sollte man versuchen zu nutzen.

 

Doch vor den Tipps zunächst ein paar Basics

 

Was ist ein Bewerbungsschreiben?

Das Bewerbungsschreiben ist die eigentliche Bewerbung. Alle anderen Unterlagen dienen als Anhang nur zum Nachweis Ihrer Fähigkeiten, Erfahrungen und der Qualität Ihrer bislang erbrachten Leistungen. Mit dem Bewerbungsschreiben erklären Sie dass Sie sich bewerben und um welche Stelle Sie sich bewerben.

 

Warum ist ein Bewerbungsschreiben wichtig?

Ein Bewerbungsschreiben ist erst einmal nur eine Förmlichkeit. Sie können es jedoch wichtiger machen, wenn Sie es auch dazu nutzen, Ihre persönlichen Stärken darzustellen. Andererseits kann man durch Unbedachtheit oder durch Nachlässigkeit so manches falsch machen (s.u.) und seine Chancen auf den Job vermindern.

 

Was muss in ein Bewerbungsschreiben hinein?

Generell nur, dass Sie sich bewerben, um welche Stelle Sie sich bewerben und ggf. ab wann Sie dafür verfügbar wären. Dazu kommen natürlich noch Ihre Kontaktdaten, damit man Sie erreichen kann. Alles weitere, was sonst noch möglich ist, muss nicht rein, kann aber - wohl dosiert und gut ausgeführt - positive Akzente setzen.

 

Wie ist ein Bewerbungsschreiben aufgebaut?

1. Die Erklärung, dass Sie sich bewerben und worum Sie sich bewerben
2. Angaben zu Ihrer Person und Motivation
3. Ggf besondere Hinweise
4. Abschlussformel

  

Wie fange ich ein Bewerbungsschreiben an?

Anfangen sollten Sie das Bewerbungsschreiben mit der Erklärung Ihrer Bewerbung, z.B.

Hiermit bewerbe ich mich um die ausgeschriebene Stelle als..."
bzw. bei einer Inititiavbewerbung: "Hiermit bewerbe ich mich um eine Position als ...."

Lassen Sie sich nicht weismachen, dass Sie hier mit besonderer Kreativität oder Sprachwitz das Bewerbungsauswahlverfahren für sich entscheiden könnten. Dafür zählen ganz andere, substanziellere Kriterien. Wenn Personaler hunderte von Bewerbungen erhalten, wollen Sie an dieser Stelle erst einmal nur wissen, worum es geht und keine blumigen Romane lesen. Nur wegen eines vermeintlich originellen Anfangssatzes wird eine Bewerbung weder aufmerksamer, noch bevorzugter bewertet. So leicht lassen sich Personaler nicht austricksen.

 

Wie sieht ein gutes Bewerbungsschreiben aus? Tipps

Personalentscheider erwarten sich aus dem Bewerbungsschreiben einen ersten persönlichen Eindruck von dem Kandidaten und Informationen, die nicht schon aus dem Lebenslauf oder den anderen Unterlagen hervorgehen.

Dazu zählen z.B. Motivation des Bewerbers für die Tätigkeit und für das Unternehmen, seine Selbsteinschätzung sowie die Erwartungen an die Stelle. Die Plausibilität von Beweggründen für berufliche Entscheidungen im Lebensweg finden im Bewerbungsschreiben ebenso Beachtung, wie Aussagen darüber, mit welchen persönlichen Qualitäten man sich in die neue Stelle einbringen will. Sich erkennbar über diese Punkte Gedanken gemacht zu haben, ist bereits ein Pluspunkt, der von vielen anderen Bewerbungen positiv abhebt.

Sehr verbreitet, aber wenig hilfreich sind jedoch übertriebene Selbstanpreisungen im Bewerbungsschreiben. Nur weil man in schönsten Tönen behauptet, dass man das Tollste sei, was dem Unternehmen überhaupt geschehen könne, wird sich noch lange niemand davon beeindrucken lassen. Auch eine Bekräftigung, dass man sich für die Stelle besonders interessiere, wird kaum besondere Aufmerksamkeit im Bewerbungsschreiben wecken. Besser wäre schon eine plausible Erläuterung, warum das so ist, denn dann zeigen Sie etwas von sich und Ihren Beweggründen.

Natürlich können Sie sich auch im Bewerbungsschreiben positiv darstellen, aber es muss glaubhaft sein, dass Sie tatsächlich über sich nachgedacht und eine begründete Vorstellung davon haben, was Sie in Hinblick auf die Stelle auszeichnet.
Profi Tipps wie ein Bewerbungsschreiben aufgebaut ist

 Wohl kein Mensch ist in allen Belangen perfekt. Zumindest wird es bestimmt nicht aufgrund bloßer Behauptungen geglaubt und schon gar nicht im Bewerbungsschreiben. Die eigene Persönlichkeit prägt vielmehr einen individuellen Typ aus, mit bestimmten Charaktereigenschaften, Neigungen, persönlichen Stärken und sicher auch Schwächen. Das ist Ihr Fundus, aus dem Sie schöpfen können

Mein Tipp ist: Gehen Sie in sich und machen Sie sich ein ehrliches Bild von Ihrer Persönlichkeit. Was sind Ihre tatsächlichen Stärken? Was können Sie besonders gut und was weniger? Was fällt Ihnen besonders leicht und was schwerer? Welche Neigungen haben Sie? Was treibt Sie an und was lässt sie kalt? Je öfter und länger Sie über solche Fragen nachdenken, also über sich reflektieren, desto mehr wir Ihnen einfallen und desto vollständiger wird Ihr Bild von sich selbst. Wählen Sie die Qualitäten, die für die Ausübung der Tätigkeit, um die sich bewerben wollen, besonders hilfreich wären, die Sie von anderen Bewerbern abhebt. DAS sind die Aspekte, die Sie im Bewerbungsschreiben ausführen sollten.

Darin liegt auch der Grund dafür, dass Sie hier kein Muster und keine Vorlage für Ihr Bewerbungsschreiben zum Download finden. Gerade solche 08/15-Bewerbungsschreiben sind es, die Sie nicht von anderen Bewerbern abheben. Machen Sie sich lieber die Mühe, wirklich etwas über sich selbst zu erfahren. Sprechen Sie auch mit vertrauten Personen darüber. Oft weicht die Außenwirkung von der Selbsteinschätzung ein Stück weit ab. Es ist gut, das zu erfahren, denn auch Personalentscheider werden Sie – z.B. im Vorstellungsgespräch – von außen wahrnehmen.

Schließlich möchte ich Ihnen noch Tipps mit auf den Weg geben, was Sie im Bewerbungsschreiben tunlichst vermeiden sollten. Auch wenn Ihnen manche Punkte vielleicht sonderbar vorkommen mögen, all das basiert auf tatsächlichen Bewerbungen.

 

Vermeiden Sie im Bewerbungsschreiben - Tipps


Die Mitleids- oder Betteltour: (sinngemäß) ich brauche den Job unbedingt

Diese Motivation reicht nur bis zum unterschriebenen Arbeitsvertrag und zeigt im Bewerbungsschreiben nicht auf, was der Arbeitgeber von der Personalentscheidung hätte.


Ich bin zu allem bereit, ich akzeptiere jede Bedingung

Auch das überzeugt nicht davon, dass der Bewerber ein Gewinn für das Unternehmen wäre und hat deshalb weder im Bewerbungsschreiben, noch in der persönlichen Ansprache etwas zu suchen.


Unangemessene Gehaltsvorstellungen

Informieren Sie sich auf Gehaltsratgeberseiten über realistische Bezüge. Bedenken Sie stets, dass Sie im Wettbewerb mit anderen Bewerbern stehen. Bei vergleichbarer Eignung bekommt oft der günstigere Kandidat den Job. Mein Tipp: Setzen Sie Ihre Gehaltsfoderungen zwar angemessen, aber nicht überhöht an.


Aktiver Hinweis auf Bekannte / Verwandte im Betrieb

Auch wenn bestehende Beziehungen zu Personen im Betrieb vereinzelt helfen können, sollten Sie so etwas nicht aktiv ansprechen. Es wäre nachteilig und hätte ein „Geschmäckle“ wenn Sie zum Ausdruck brächten, dass Sie Ihre Eignung für die Stelle so gering einschätzen, dass Sie den „Klüngel-Faktor“ nötig haben, um den Job zu bekommen.


Generelle Schuldzuweisungen an Dritte oder oder an „die Umstände“

Natürlich kann man Opfer widriger Umstände oder Fehlverhaltens Anderer werden. Aber solche Situationen wird es immer wieder einmal geben. Wenn der Kandidat dann jedes Mal Opferverhalten zeigt, wird er zum Verlierer. Und wer will eine zu vergebende Position schon mit einem Verlierer besetzen, der eher Schaden als Nutzen bringt? Mein Tipp: Wenn Sie Opfer von Widrigkeiten waren, schreiben Sie das ruhig in ihrer Bewerbung, aber zeigen Sie auch schon im Bewerbungsschreiben auf, was Sie unternommen haben, um das Problem zu lösen.

Lösungsorientierte Mitarbeiter sind stets willkommen.

Sie auch im Blog > Bewerbungsanschreiben Was ist bedeutend? Was ist NoGo?

>> Tabellarischer Lebenslauf


Anzeige

Mehr Infos zum Thema Bewerbungsschreiben gibt's hier

Anzeige

Wenn Ihnen meine Bewerbungs-Tipps gefallen, würde ich mich über eine Empfehlung sehr freuen!

Sie möchten auf diese Seite verlinken?

Dann kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code in den <body>-Quelltext Ihrer WebPage:

<a href=“ “>Erfolgreicher-Bewerben.de - </a>

 

(m/w)

Genderbezeichnungen werden auf dieser WebSite aus Gründen des sprachlichen Flusses und der ungestörten Lesbarkeit einheitlich in der männlichen Form ausgeführt. Selbstverständlich sind damit jederzeit alle Geschlechter gleichermaßen gemeint.

Im Duden: man (Mann), eigentlich = irgendeiner, jeder beliebige (Mensch)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.