Bewerbung auf einer Bewerbungshomepage

Was sollten Sie über Bewerbungshomepages wissen?

Mitunter trifft man bei Firmen-Homepages auf regelrechte Bewerbungshomepages. In solchen Fällen ist es erforderlich, sich zu registrieren und einen Account anzulegen, ganz ähnlich wie bei einem Online-Shop. Das Verfahren ist aufwändiger, als E-Mails zu verschicken, hat aber auch Vorteile für Sie, falls Sie sie nutzen.

BewerbungswebsiteBewerbungshomepages ermöglichen es dem Unternehmen, in dem Pool der eingetragenen Bewerbungen nach bestimmten Anforderungskriterien zu filtern und so gezielt die passenden Kandidaten aus einer großen Anzahl von Bewerbungen zu finden. dieses Verfahren macht nur Sinn, wenn das Unternehmen regelmäßig viele Stellen zu vergeben hat. Eine Bearbeitung jeder einzelnen Unterlage „per Hand“ wäre dann unangemessen aufwändig. Ihr Vorteil eines solchen Portals ist, dass Sie immer ein „Eisen im Feuer“ haben, sofern Sie alles ausgefüllt und hochgeladen haben. Bei jeder neuen Stelle können die Anforderungen anders sein und dann haben Sie jedes Mal eine neue Chance. Das sollte den Aufwand lohnen, sich auf der Bewerbungshomepage einen Account anzulegen, ihn mit Informationen zu bestücken.

Doch auch hier kann man Chancen vergeben, und zwar insbesondere dann, wenn man sich Aufwand sparen will. Die Bewerbungshomepage lebt von der Detailliertheit und der Vollständigkeit der eingetragenen Daten. Falls Sie meinen, es reiche aus, Ihre PDF-Dateien hochzuladen, weil da ja alles drin steht, dann irren Sie sich. Die Vorauswahl geschieht in der Regel über die Angaben, die Sie in die Felder der Bewerbungshomepage eingetragen haben. Diese sollten deshalb unbedingt vollständig und aussagekräftig sein. Wo nichts steht, kann nicht gefunden werden. Bei Listeneinträgen gilt: lieber zu viele Einträge, als zu wenige. Je mehr Detailinformationen Sie unterbringen können, desto besser sind Ihre Chancen, bei einer Suche für eine Stelle gefunden werden zu können.

Erst wenn Sie auf diese Weise gefunden worden sind - und nur dann - wird man sich Ihre hochgeladenen PDF-Dateien anschauen und durchlesen.


Die eigene Bewerbungshomepage

Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, auf Ihrer privaten Homepage Bewerbungsseiten mit erforderlichem Login einzurichten, auf die das beworbene Unternehmen zugreifen kann. Die Firma erhält dann nur eine kurze E-Mail mit den Zugangsdaten und einem Link auf Ihre Seiten.

Sie können allerdings nur dann erwarten, dass die Firmen zu Ihnen auf die eigene Bewerbungshomepage kommen, wenn Sie sich um eine Stelle bewerben, für die passende Kandidaten sehr rar und zugleich sehr nachgefragt sind.

In allen anderen Fällen würde ich Ihnen von einer eigenen Bewerbungshomepage eher abraten.

>> Das Auswahlverfahren


Anzeige

Alternative Tipps zum Thema Bewerbung finden Sie hier

Anzeige

Wenn Ihnen meine Bewerbungs-Tipps gefallen, würde ich mich über eine Empfehlung sehr freuen!

Sie möchten auf diese Seite verlinken?

Dann kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code in den <body>-Quelltext Ihrer WebPage:

<a href=“ “>Erfolgreicher-Bewerben.de - </a>

 

(m/w)

Genderbezeichnungen werden auf dieser WebSite aus Gründen des sprachlichen Flusses und der ungestörten Lesbarkeit einheitlich in der männlichen Form ausgeführt. Selbstverständlich sind damit jederzeit alle Geschlechter gleichermaßen gemeint.

Im Duden: man (Mann), eigentlich = irgendeiner, jeder beliebige (Mensch)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.